Aktuell

Routenänderung an Sonn- und Feiertagen

Wg. der Großbaustelle auf der Gahlener Straße ist z.Zt. der Ortsausgang Hünxe (Dorstener Str.) Richtung Gartrop gesperrt. Die Haltestelle „Hünxer Feld“ kann daher nicht angefahren werden. Bitte die Haltestelle „Busbahnhof“ benutzen!


Fahrerstammtisch

Die Fahrer treffen sich in der Regel alle 6 bis 8 Wochen, um den neuen Dienstplan und andere aktuelle und interessante Themen zu besprechen.
Das nächste Treffen des Fahrerstammtisches ist jeweils auf der Seite rechts zu sehen.


Bürgerbus sucht neue Fahrer
Gerne würde der Bürgerbusverein neue Fahrerinnen und Fahrer für seinen Fahrdienst aufnehmen. Interessenten sind zum Stammtisch herzlich eingeladen (siehe oben).
Sie können sich aber auch unter den Telefonnummer 02858 / 7560 informieren.


Werbefläche frei
Auf der rechten Seite unseres Busses ist noch eine Werbefläche (Größe: 90 x 55 cm) zu vergeben. Weitere Infos dazu unter der Rufnummer 02858 / 7560.


 

Karin Schulz als Vorsitzende 2017 bestätigt

 


 


(Fast) Immer im Einsatz
Die Hitze flimmert auf den Straßen, der Regen fällt in Strömen oder der Frühling mit seinen angenehmen Temperaturen färbt die Natur, all dies hindert den Bürgerbus nicht bei seiner Aufgabe: die Personenbeförderung. Nur der Winter mit Glatteis, starken Schneefällen und damit verbundenen technischen Schwierigkeiten zwingt ihn, hin und wieder eine Auszeit in der Reparaturwerkstatt zu nehmen. Der Bürgerbus fährt auf der Linie und zu den angegebenen Zeiten und Tagen. Sein Motto: „Wir lassen Sie nicht im Regen stehen“.


Fahrerinnen und Fahrer, alle ehrenamtlich tätig, treffen sich alle sechs Wochen beim Fahrerstammtisch, um Erfahrungen, Erlebnisse und amüsante Geschichtchenvereinsleben auszutauschen. Der eine oder andere Verbesserungsvorschlag macht die Runde und wird diskutiert, um den Bürgerbusdienst zu optimieren, zu verbessern. Treffen und Aktivitäten werden in der Tagespresse und auf dieser Homepage rechtzeitig angekündigt. Aber auch das Vereinsleben kommt nicht zu kurz. Ausflüge und Feierlichkeiten stärken den Zusammenhalt der ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Freizeit für den Bürger vor Ort opfern, damit diese auch z. B. sonntags nach Dinslaken und wochentags in die einzelnen Ortsteile und nach Voerde kommen, immer dann wenn der offizielle Nahverkehr nicht tätig ist.